SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Prozess gegen antirassistischen Aktivisten
Jul 8th, 2013 by rtgoe

10. Juli 2013
09:00bis12:00

Schünemanns Nachbeben…

Am 10. Januar 2012 war der damalige niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) zusammen mit dem Göttinger Polizeipräsidenten Robert Kruse zu einer Veranstaltung unter dem Titel „Ein Blick auf die Kriminalitätsbekämpfung in Niedersachsen und Göttingen im Speziellen“ in die Universität gekommen. Eingeladen hatte der CDU-nahe Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS), der diese Veranstaltung als Wahlkampfveranstaltung für die anstehende Uni-Wahl verwenden wollte. Der ehemalige RCDS-Vorsitzende schrieb später dazu: „Herzlichen Dank an alle freiwilligen und unfreiwilligen Wahlkampfhelfer.“

Zahlreiche linke Gruppen riefen zu Aktionen gegen die rassistische Abschiebepolitik Schünemanns und die Kriminalisierungswut gegenüber Linken durch Kruse auf. Diesem Aufruf folgten etwa 500 Demonstrant_innen, die vor dem Hörsaal lautstark und kreativ ihren Protest zum Ausdruck brachten. Da zwei der Eingänge versperrt wurden, mussten die beiden Referenten den Hörsaal durch einen Hintereingang betreten. Vor etwa 270 Zuhörer_innen begann die Veranstaltung mit einiger Verspätung, aber nicht ungestört von Zwischenrufen und lautes Klatschen.

Nach einiger Zeit eskalierte die Polizei die Proteste und räumte mit massiver Gewaltanwendung den Eingangsbereich des Hörsaals, wobei die Demonstrierenden getreten, geschlagen, gewürgt und mit dem Kopf gegen die Wand geschleudert wurden. Ein Aktivist verlor das Bewusstsein, ein anderer erlitt eine Gehirnerschütterung. Zwei Aktivist_innen mussten im Krankenhaus behandelt werden.
Read the rest of this entry »

No IMK Demo Part II
Apr 26th, 2013 by rtgoe

22. Mai 2013
17:00bis20:00

Demo in Hannover gegend as Treffen der Innenminister.
22 Mai 17:30 h und am nächsten Tag Workshoptag und Wahl des Abschiebeministers 2013

weitere Infos bei JOG

No IMK Demo Part I
Apr 26th, 2013 by rtgoe

18. Mai 2013
15:00bis18:00

In Hannover.
weitere Infos hier:

Vortrag und Soliabend – Oury Jalloh das war Mord!
Jan 27th, 2013 by rtgoe

12. Februar 2013
20:00

Vor fast 8 Jahren, am 07.01.2005 verbrannte Oury in einer Polizeizelle. Die Umstände unter denen er ums Leben kam und die Indizien zu diesem Fall, deuten auf Mord. Die Justizbehörden taten bisher alles dafür um den rassistischen Mord, begangen durch Polizisten, zu vertuschen.
Die Spenden und Einnahmen der Sokü und der Le Chat Noir Theke gehen an die Initaiative Oury Jalloh zur Finanzierung eines unabhängigen Brandgutachtens.

Los geht’s um 20 Uhr im Juzi Göttingen (Bürgerstraße 41).

Spendenaufruf für ein Unabhängiges Brandgutachten
Jan 7th, 2013 by rtgoe

Kein Vergessen! Die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V. kämpft weiter und sammelt Geld für ein Brandgutachten, das zur Aufklärung von Oury Jallohs Tod aufklären soll – hier der Aufruf:

700 x 50 Euro für unabhängigen Brandgutachter

Am 7. Januar 2005 ist Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau bei lebendigem Leib verbrannt. Bis heute ist nicht geklärt, was an diesem Tag in Zelle Nr. 5 tatsächlich geschehen ist. Während Verwandte, FreundInnen und die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh von Mord sprechen, wurde im ersten Prozess gegen zwei Polizisten lediglich Anklage wegen „fahrlässiger Tötung“ bzw. „fahrlässiger Körperverletzung mit Todesfolge“ erhoben. Der Prozess endete mit einem Freispruch, obwohl sich PolizeizeugInnen in eklatante Widersprüche verwickelt hatten. Am 7. Januar 2010 kassierte der Bundesgerichtshof in einer spektakulären Entscheidung das Urteil des Dessauer Landgerichts. Der Fall wird nun seit zwei Jahren vorm Landgericht Magdeburg neu verhandelt.
Read the rest of this entry »

SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa